Kahla – Jena (Jena-Ost, Griesbrücke)

Achtung: Aufgrund fehlender Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten in Jena-Paradies bis auf Weiteres nur eingeschränkt durchführbar – der Zielpunkt ist Jena-Ost am Gries

Tour durchführbar in Abhängigkeit momentaner Pegelstände.
Aktuell werden unsere Touren kontaktlos durchgeführt und Personentransfers mit ÖPNV (Deutsche Bahn) empfohlen!
Start- und Landepunkte befinden sich immer in der Nähe eines Bahnhofs.

Diese Tour führt die Paddelfreunde in den idyllischen Oberlauf der Saale, wo die Ausläufer des Thüringer Schiefergebirges mit ihren bewaldeten Hügeln sanft in das Kulturland des Saaletals um Jena übergehen. Vom Treffpunkt in Jena-Ost am Gries aus erfolgt zunächst der Transfer, organisiert oder in Eigenregie, in das kleine Städtchen Kahla zu Füßen der Leuchtenburg, wo die Wasserwanderung nach einer Sicherheitsunterweisung schon losgehen kann. 

Die für ihr Kahlaer Porzellan berühmte Stadt vermittelt mit dem historischen Kern und der fast vollständig erhaltenen Stadtmauer einen ersten beschaulichen Eindruck der reichen Kulturgeschichte dieser Region. Auf die kleinstädtische Idylle blickt dabei von den gegenüberliegenden Hügeln – ganz und gar unbescheiden – die „Königin der Saale“ herab, die stolze Leuchtenburg, die im 13. Jahrhundert als weithin sichtbares Zeichen fürstlicher Macht errichtet wurde. 

Neben den architektonischen Zeitzeugen vergangener Jahrhunderte bevölkern türkisschimmernde Eisvögel und verschiedene Reiherarten den Naturpark der Saale. Zwischen seinen eindrucksvollen Muschelkalkhängen und dicht bewachsenen Ufern zeigen sich sowohl Nutrias als auch Kormorane und auf den grünen Hügeln äst Damwild. Mit etwas Glück können hier sogar Wasserschildkröten oder Steinotter beobachtet werden. 

Die im seichten Wasser immer wieder auftauchenden kleinen Inseln und Stromschnellen sorgen dabei für eine schwungvolle und noch abwechslungsreichere Fahrt. So ist am Helenenstein bei Rothenstein noch einmal eine scharfe Wendung zu nehmen und unruhiges Fahrwasser zu durchqueren, bevor man die ersten Ausläufer der Großstadt erreicht. Von Weitem begrüßt dann schon die Ruine der Lobdeburg die Gäste Jenas. Allmählich mischt sich nun der naturnahe Charakter der Saale mit dem urbanen Flair des Umlands. Passiert man schließlich die historische Saalebrücke in Burgau, führt die letzte Etappe der Fahrt die Wasserwanderer wieder mitten in das grüne Herz der Stadt – dem Jenaer Paradies, und endet schließlich in Jena-Ost am Gries, wo sie begann. 

 

  • Datumsformat:TT Punkt MM Punkt JJJJ
  • Bootsauswahl

    Wählen Sie hier Bootstyp. Wir bieten Kajaks für 1-3 Personen, Kanadier für 2-4 Personen sowie Schlauchboote für 7-15 Personen an. Übersicht - Bootstypen
    Allgemeine Geschäftsbedingungen
    Richtlinien zum Datenschutz
    Achtung! Für eine Buchung ist eine Rückbestätigung abzuwarten!
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Streckenhinweise

  • Einweisung in Sicherheits- und Verhaltensregeln beim Wasserwandern
  • Instruktion in Handhabung der Boote und Paddeltechniken
  • Streckenkunde und Hinweise zu Wehren/Schleusen
  • Eine entspannte Paddeltour im mittleren Saaletal
  • Dauer: ca. 5-6 Stunden inkl. Pausen
  • organisierter Transfer zum Startpunkt in Kahla
  • Kanadier, Kajak oder Schlauchboot
  • Paddel
  • Rettungswesten / Schwimmwesten
  • Wasserfeste Packtonne
  • Wasserwanderkarte
  • An Witterung angepasste Kleidung und Schuhwerk
  • ggf. Sonnenschutz / Kopfbedeckung
  • Wechselkleidung / Handtuch
  • Beginn: nach Absprache

Buchungsoptionen

inkl. Ü/F in Hotel oder Pension: 84 € (Erw.) / 61 € (Kinder bis 12)

inkl. Ü. auf Campingplatz im eigenen Zelt: 41 € (Erw.) / 29 € (Kinder bis 12)

29 € (Erw.) / 19 € (Kind)
exkl. Pers.-Transfer

Ab 10 Teilnehmern

Gruppenrabatt
(Mo-Fr, außer Feiertage):
Ab 12 P. -2,00 € / P.
Ab 22 P. -3,00 € / P.

 

Schwierigkeitsgrad: Mittel

 

in Kanadier / Kajak / Schlauchboot

  • inkl. Ausrüstung
  • inkl. Bootstransfer
  • Länge: 17 km / Dauer: 5-6 Std.
  • Umtragungen: 4